Der edle achtfache Pfad

Buddha Shakyamuni lehrte einen Weg zur Überwindung des Leidens und der Erlösung (pali Nibbana / skrt. Nirvana), den edlen achtfachen Pfad oder mittleren Weg.

Der achtfache Pfad besteht aus acht gleichwertigen Elementen welche eine vollkommene Methode bilden. Diese Elemente können in drei übergeordnete Gruppen eingeordnet werden:

  • Die Weisheitsgruppe (pali Panna / skrt. Prajna)
  • Die Sittlichkeitsgruppe (pali/skrt. Sila)
  • Die Vertiefungsgruppe (pali/skrt. Samadhi)

Die Elemente der Weisheitsgruppe sind zum einen die rechte Erkenntnis, welche vereinfacht dargestellt die Auseinandersetzung und Prüfung der Buddhalehre voraussetzt. Das zweite Element in dieser Gruppe ist die rechte Gesinnung, welche eine friedliche, wohlwollende Haltung gegenüber allen Lebewesen und einen respektvollen Umgang mit der Umwelt voraussetzt, ist die rechte Gesinnung.

Die Sittlichkeitsgruppe beinhaltet die rechte Rede. Wir sollen darauf verzichten z.B. andere mit Worten zu verletzen, zu lügen oder zu lästern. Das rechte Handeln beinhaltet nicht zu töten, nicht zu stehlen und sinnliche Ausschweifungen. Das letzte Element dieser Gruppe ist der rechte Lebenswandel bei der gewisse Tätigkeiten wie Waffenhandel, Drogenhandel, Tier- und Menschenhandel, Tierzucht, Handel mit Fleisch etc. untersagt. Es geht also weitestgehend einen Lebensstil und Beruf auszuführen, der keinem Lebewesen schadet und mit der Lehre Buddhas vereinbar ist.

Die rechte Einstellung oder das rechte Streben ist Teil der Vertiefungsgruppe. Es geht darum schädliche Affekte und Einstellungen abzulegen und seinen Gedanken gewahr zu werden um unheilvolle Gedanken sich nicht weiter entwickeln zu lassen. Wir sollen ein Leben mit guten Intentionen führen. Die rechte Achtsamkeit richtet die Aufmerksamkeit vor allem auf die Wahrnehmung des Körpers: Atmen, Gehen, Stehen etc. aber auch die Bewusstwerdung der Sinneswahrnehmungen, Gefühle und dem Denken. Mit der rechten Sammlung ist vor allem die Praxis der Meditation gemeint, das Bestreben, den zügellosen Geist zu kontrollieren, zur Einspitzigkeit zu bringen oder zu transzendieren.

All diese Elemente bilden zusammen einen lebenlangen Übungsweg zur Befreiung und sollten tagtäglich und ausnahmslos praktiziert werden.

Weiterführende Quellen:

http://www.palikanon.com/wtb/magga.html

Advertisements

Ein Kommentar zu „Der edle achtfache Pfad

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s