Die fünf Skandhas

Mit den fünf Skandhas (pali Khandha) ist ein Konzept beschrieben, welches die Zusammensetzung des illusorischen Selbst bzw. der Persönlichkeit darstellt.

Es geht darum die Idee des Ich bzw. Selbst zu untersuchen. Hierzu beschreibt Buddha Shakyamuni die Persönlichkeit als eine Mischung aus fünf Gruppen.

Hierzu zählen die Gruppe der Materie, wie der Körper, die Gruppe der Empfindungen bzw. Gefühle, die Wahrnehmungsgruppe, die Gruppe der Geistesformationen und die Bewusstseinsgruppe.

Ich möchte anhand eines Beispiels das Konzept der Skandhas verdeutlichen:

Unser Körper bekommt mittels der Sinnesorgane einen Reiz, beispielsweise prasselt Regen auf unsere Haut. Das Gefühl des Drucks und der Feuchtigkeit wird interpretiert als angenehm, neutral oder unangenehm. Im Falle des Regens kann es zum Beispiel zu spezifischen körperliche Reflexen kommen. Dann geschieht eine Etikettierung und Einordnung: „Regen!“, aufsteigen von Assoziationen und weiteren Gedanken. Auf diese Geistesformationen wird reagiert, zum Beispiel wird zur nächsten Möglichkeit gelaufen, um sich vor dem Regen zu schützen. Oder es werden verärgerte Gedanken kultiviert. An dieser Stelle wird auch in anderen Situationen Karma durch Handeln oder Gedanken produziert. Die Reaktionen führen zu Konditionierungen, welche in künftigen Erlebnissen ähnlicher Art zu gleichem Handeln führen. An dieser Stelle kann man beispielsweise Konsum von Medien, aber auch andere gewohnte Verhaltensweisen bis hin zu Süchten erklären.

Bei alltäglicher Untersuchung lässt sich erkennen, dass sich in keinem der einzelnen Merkmalen ein Ich bzw. eine handelnde Instanz finden lässt.

>> Weiter zu Karma

Weiterführende Quellen:

http://www.palikanon.com/wtb/khandha.html

E.Easwaran: Dhammapada – Buddhas zentrale Lehren

Advertisements

Ein Kommentar zu „Die fünf Skandhas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s